Ab 25. März

Haus der Kopfbedeckung

 

Die elsässische Kopfhaube beschränkt sich nicht nur auf eine große schwarze Schleife: In Wirklichkeit gibt es eine große Vielfalt an Kopfhauben, die sich von Dorf zu Dorf unterscheiden und zum Reichtum der elsässischen Tracht beitragen.

Im 19. Jahrhundert erleben die regionalen Trachten auf dem Lande ihre Blütezeit. Als vollständiger Bestandteil der elsässischen Tracht stellt die Kopfbedeckung ein starkes Zeichen regionaler Identität dar. Mit ihrer Kopfbedeckung bringt die Frau ihre Persönlichkeit und ihre soziale Identität zum Ausdruck, ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts sogar ihre religiöse Zugehörigkeit und ihren Familienstand - ledig oder verheiratet. Sie wählte ihre Kopfhaube in Abhängigkeit des Anlasses, ihres Familienstandes und ihres Glaubens: Taufe, Kommunion oder Konfirmation, religiöse Hochfeste und Trauerzeit...

Diese Ausstellung über elsässische Kopfhauben aus den Sammlungen des Écomusée d'Alsace verdeutlicht die große Vielfalt elsässischer Kopfbedeckungen vom 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Dekorelemente, die Farben und Stoffe dieses Accessoires definieren folglich ein "Lese-Raster", das die Besucher hier entschlüsseln können.

Diese semi-permanente Ausstellung, die 5 Jahre lang öffentlich zugänglich ist, wird während der Hauptsaison des Museums gezeigt.




 
© Collection Christian Kempf



 

Zurück zum Programm

Sie unterstützen uns...

Alle Partner sehen
  • Logo Région Grand Est
  • Logo Département Haut-Rhin
  • Logo Musées Mulhouse Sud Alsace
  • Logo Museums Pass Musées

Eine E-Mail jeden Monat informiert Sie im Handumdrehen über unsere Neuigkeiten

um E-Mails-Marketing von zu erhalten « Écomusée d'Alsace ».
Cookies gewährleisten das reibungslose Funktionieren unserer Website. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie deren Verwendung.Erfahren Sie mehrIch akzeptiere