Juni bis 4. November 2018

Alsace 1918 - Leben nach dem Krieg

 

2018 wird das letzte Jahr des Gedenkens anlässlich 100 Jahre Erster Weltkrieg sein. Die Ausstellung „Gewöhnliche Geschichten einer elsässischen Familie_1914-1918“ des Écomusée d'Alsace zeichnet das Alltagsleben einer Familie zu Kriegszeiten nach. Wie jedoch war das Leben nach Unterzeichnung des Waffenstillstands, vor allem im Elsass? Das Museum wollte seinen Besuchern darüber eine Ausstellung präsentieren.

Diese erklärt das Leben der Familien in der Region nach dem Kriegsende 1918 bis in die 1930-er Jahre hinein. Anhand zahlreicher Exponate und Dokumente aus der Nachkriegszeit und mehrerer Thementafeln berichtet sie vor allem über die Rückkehr der Männer, die Last der Trauer, die Lebensbedingungen der Frauen, den Nahrungsmangel und die ethnische Säuberung im Elsass. Mehrere Auszüge aus Biographien aus der Zeit während und nach dem Kriege werden ebenfalls präsentiert.

Diese Ausstellung ermöglicht es, die oft schmerzhaften Folgen dieser schrecklichen Jahre besser zu verstehen.




Crédits Photo : archives de l'Écomusée d'Alsace

 

 

Zurück zum Programm

Sie unterstützen uns...

Alle Partner sehen
  • Logo Région Grand Est
  • Logo Département Haut-Rhin
  • Logo Musées Mulhouse Sud Alsace
  • Logo Museums Pass Musées

Eine E-Mail jeden Monat informiert Sie im Handumdrehen über unsere Neuigkeiten

um E-Mails-Marketing von zu erhalten « Écomusée d'Alsace ».
Cookies gewährleisten das reibungslose Funktionieren unserer Website. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie deren Verwendung.Erfahren Sie mehrIch akzeptiere